Mittwoch, 19. März 2014

Huhu,
da einige von euch ja noch gar nicht wussten, dass ich in Rumänien als Straßenhund lebte, will ich euch noch mal schnell berichten, wie das so war, als ich herkam zu Josie.
Also, das die Zweibeiner hier alle sehr lieb waren, hab ich schon schnell gemerkt......nur....ich kannte das gar nicht. Wenn irgendjemand die Hand hob, um zu winken,oder sich am Kopf zu schubbern, dann hatte ich Angst vor Schläge. Besenstiele, Geschenkpapierrollen, Küchenrollen, bei allem , was Josie in der Hand hatte, hatte ich erst mal Angst. Die hab ich mittlerweile nicht mehr, denn Josie hat mich noch nie geschlagen.
naja, bürsten lasse ich mich nicht, lieber mit dem Handtuch richtig durchschubbern:-)
 Das einzige, was ich nicht tu, ich geh nicht aufs Sofa. Josie hätte mich da so gerne drauf, aber ich mag das nicht.......vielleicht hat man mich mal doll runter geschubst.
Ja, und mein Freiheitsdrang.........ich gehe ja im Haus nirgendwo dran.....Mülleimer , oder gedeckten Tisch, nichts.....aber draußen in der Feldmark, da kann ich dem Wild nicht widerstehen. Josie hat schon viel versucht, doch wenn ich einmal von der Leine bin, dann muss ich einfach rennen...und den vielen Wildspuren folgen...und vergess dann leider das wieder kommen. Deshalb bin ich immer online. Aber Josie macht ja viele große Radrunden mit mir ,wo ich richtig düsen kann. Und Abenteuerspaziergänge kreuz und quer durchs Gelände....und ich habe einen großen Garten in dem ich den ganzen Tag rennen kann, wenn ich will..und meine liebe Oma geht ganz viel mit mir spazieren.... so geht das schon.
Jaaaa, so ist das.
Nu aber genug davon. Ich berichtete doch gestern von Josies kaputter Kamera.....die ist immer noch kaputt und nu hat Oma uns ihre geliehen. Die ist aber irgendwie überbelichtet (nicht die Oma, die Kamera:-) und wir kennen uns nicht mit der Einstellung aus.
Wisst ihr vielleicht, wie man das Licht etwas dimmen kann?
Okay, das vorherige Foto hat Oma gemacht von ihren Balkon. Schön , nicht wahr?
Josie hat mich heute Morgen auch schon fotografiert, da mussten wir noch warten, dass das Bad frei wird......
.....wir teilen unsere Wohnung ja noch mit dem jungen Herrchen und seiner Freundin und da ist dann oft besetzt. War mir aber egal, ich kann ja in den Garten gehen und das wollte ich denn auch.....
.....der ist zum Glück immer frei:-)
Nach dem Pferde füttern machten wir dann wieder unsere Morgenrunde. Und mir ist aufgefallen, dass das Korn schon ganz schön gewachsen ist......
.....aber es stinkt ganz doll. Die Landwirte fahren da lauter komisches Zeug rauf, was nicht immer gut für meine Nase ist.
Als wir wieder zu Hause waren und das Rad in die Scheune stellen wollten, dachte ich erst, ich würde einen Geist sehen......
.....aber es war nicht Brutus , der da saß, sondern die Kitty und wir erinnerten uns Beide einen kleinen Moment an Brutus hinter der Regenbogenbrücke.....
....und nu kann es langsam losgehen......
......ich kann es gar nicht abwarten die Bella zu holen.......
" Wann gehts denn endlich los? "
Bis bald, fröhliches Wedel von Ronny.

Kommentare:

  1. Danke, dass Du noch ein wenig von Dir erzählt hast und ich finde es shr schön, dass Du von Josie und ihrer Familie gerettet wurdest...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    das find ich auch schön, sonst hätte ich euch ja nicht kennen gelernt:-)
    Liebes Wedel von Ronny.

    AntwortenLöschen